X
9% Rabatt
Auf alle DNA-Kunstwerke
Aktionscode im Shop
Zoom9

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) ZoomDNA

Der Service von ZommDNA wurde eingestellt!

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

§3 Abwicklung der Bestellung

§4 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

§5 Diagnostische Aussagekraft und Garantien gegenüber unseren Kunden

§6 Lieferung

§7 Beanstandungen und Gewährleistung

§8 Eigentumsvorbehalt

§9 Widerrufsrecht

§10 Die 100% Zufriedenheitsgarantie von ZoomDNA

§11 Technische und gestalterische Abweichungen

§12 Verpflichtungen des Kunden

§13 Rückgabefolgen

§14 Untersuchungs- und Rügepflicht (nur für gewerbliche Kunden

§15 Urheberrecht

§16 Vertragssprache

§17 Gerichtsstand, Anwendbares Recht

§18 Salvatorische Klausel

 

 

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns (nachfolgend "ZoomDNA" genannt) und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) "Verbraucher" im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.zoomdna.com/shop

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

ZoomDNA
c/o PharmGenomics GmbH
Robert-Koch-Straße 15
D-55129 Mainz

Registergericht Amtsgericht Mainz

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware;
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons "Bestellen";
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb;
4) Betätigung des Buttons "zur Kasse";
5) Anmeldung im Internetshop und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse und Anschrift) oder Bestellung ohne Anmeldung als Gast;
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten;
7) Verbindliche Absendung der Bestellung.

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen "Zurück"-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail ("Auftragsbestätigung"). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop: Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.zoomdna.com/allgemeine-geschäftsbedingungen einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

^ Zurück zum Anfang

§3 Abwicklung der Bestellung

(1) Innerhalb unseres Onlineshops erteilt der Kunde ein verbindliches Angebot an ZoomDNA. Basierend auf der zurückgesendeten DNA-Probe und den individuellen Wünschen des Kunden, erstellt ZoomDNA ein einzigartiges DNA-Portrait. Dieses wird abschließend von ZoomDNA selber oder einer beauftragten Partnerunternehmung an den Kunden versandt.

(2) ZoomDNA verschickt nach Bestelleingang umgehend eine Auftragsbestätigung inklusive der Rechnung per E-Mail an den Kunden.

(3) Nach Zahlungseingang bei ZoomDNA wird dem Kunden an seine hinterlegte Adresse ein DNA-Entnahmekit gesendet.

(4) Nun schickt der Kunde seine DNA-Probe mit dem beigelegten Rücksendeumschlag an das ZoomDNA Labor zurück.

(5) ZoomDNA analysiert die DNA des Kunden und bereitet diese grafisch auf. Anschließend wird das finale Bild auf Leinwand, Alu-Dibond, Acrylglas oder Alu-Dibond + Acrylglas gedruckt. Der Kunde hat außerdem die Möglichkeit, andere Druckoptionen bei ZoomDNA anzufragen.

(6) Im letzten Schritt liefert ZoomDNA oder ein von ZoomDNA beauftragter Versanddienstleister das zu 100% personalisierte DNA-Kunstwerk an den Kunden aus.

^ Zurück zum Anfang

§4 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit die Zahlung per Vorkasse, Bankeinzug, PayPal, Visa, Master Card, American Express, Diners Club, JCB, Sofortüberweisung, Skrill oder per clickandbuy zu leisten.
ZoomDNA behält sich vor die Bezahlverfahren, zwischen welchen ein Kunde wählen kann, einzuschränken.

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen. Der Versand des DNA-Probeentnahme Kits erfolgt nach Zahlungseingang.

^ Zurück zum Anfang

§5 Diagnostische Aussagekraft und Garantien gegenüber unseren Kunden

ZoomDNA sichert dem Kunden zu, dass

(1) das erstellte und an den Kunden versendete DNA-Portrait auf der von dem Kunden zur Verfügung gestellten DNA basiert. ZoomDNA zertifiziert zu 100% Echtheit. Eine Besichtigung unserer Labore ist jederzeit nach vorheriger Absprache möglich.

(2) die vom Kunden eingesendete DNA-Probe nach Versendung des DNA-Portraits innerhalb von sieben Tagen unwiederbringlich vom ZoomDNA Labor vernichtet wird. Wir bewahren die Probe des Kunden kurzzeitig auf, um eine eventuelle Zweitanalyse / Neudruck durchführen zu können ohne, dass der Kunde nochmals eine DNA-Probe an ZoomDNA versenden muss. Auf Wunsch kann die Probe des Kunden aber auch sofort nach der DNA-Aufbereitung vernichtet werden. Eine Zweitanalyse ist in diesem Fall nur wieder nach Einsendung einer neuen DNA-Probe des Kunden möglich.

(3) das ZoomDNA Labor alle eingehenden DNA-Proben umgehend mit einer anonymisierten ID verschlüsselt. Somit ist eine direkte Zuordnung für die ZoomDNA Labormitarbeiter unmöglich.

(4) die kreierten DNA-Kunstwerke keinerlei diagnostische Aussagekraft haben. Das von ZoomDNA erstellte DNA-Portrait dient lediglich der Aufführung und Visualisierung der Gene des Kunden.

(5) die entstandene DNA-Abbildung eine zu 100% einzigartige DNA-Signatur darstellt. Diese persönliche Signatur kann jedoch nicht entziffert oder – noch wichtiger – zurück entwickelt werden. Aus den DNA-Portraits von ZoomDNA ist demzufolge keine für ein etwaiges Gerichtsverfahren verwertbare Information abzuleiten.

(6) die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben werden.

(7) es sich bei der Auswertung nicht um eine der in §3 des Gendiagnostikgesetz beschriebenen Analysen handelt, sondern lediglich eine grafische Auswertung, ohne diagnostische Aussagekraft gewonnen wird.

(8) der Kunden jederzeit die Möglichkeit besitzt, den Auftrag zur Auswertung bei ZoomDNA zu widerrufen. In diesem Fall werden selbstverständlich alle bis dahin gewonnenen Daten gelöscht.

^ Zurück zum Anfang

§6 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig.

(2) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so versenden wir die Ware nicht vor Zahlungseingang.

(3) Bei unseren personalisierten DNA-Kunstwerken dauert die Zustellung 14 Werktage nach Ankunft des Wangenabstrichs, der Haar- oder der Blutprobe des Kunden bei ZoomDNA. Für Überschreitungen der Lieferzeit ist ZoomDNA nicht verantwortlich, falls diese durch Umstände, die ZoomDNA nicht zu verantworten hat, verursacht werden.
Unsere DNA-Portraits werden von ZoomDNA oder Subunternehmern in einer geschützten und stabilen Verpackung versendet.

(4) Bei Lieferungsverzug ist der Auftraggeber in jedem Fall erst nach Stellung einer angemessenen Nachfrist zur Ausübung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte berechtigt; Ersatz entgangenen Gewinns kann er nicht verlangen.

(5) Sowohl im eigenen Betrieb wie im fremden, von denen die Herstellung und der Transport abhängig sind – verursacht durch Krieg, Streik, Aussperrung, Aufruhr, Kohlen- oder Kraftmangel, Versagen der Verkehrsmittel, Arbeitseinschränkungen sowie alle sonstigen Fälle höherer Gewalt, befreien von der Einhaltung der vereinbarten Lieferzeiten und Preise. Eine hierdurch herbeigeführte Überschreitung der Lieferzeit und des Preises berechtigt den Auftraggeber nicht, vom Auftrag zurückzutreten oder ZoomDNA für etwa entstandenen Schaden verantwortlich zu machen.

^ Zurück zum Anfang

§7 Beanstandungen und Gewährleistung

Es ist die Pflicht des Kunden, das erhaltende DNA-Portrait unverzüglich nach Lieferung dahingehend zu überprüfen, ob die gewünschten Spezifikationen laut Auftrag durch ZoomDNA ordnungsgemäß erfüllt wurden.

Der Kunde ist informiert, dass ZoomDNA bei Online-Bestellungen keinerlei Farbgarantie übernehmen kann. Jeder PC-Monitor, Beamer oder externer Bildschirm stellt die Farben unterschiedlich dar. ZoomDNA ist allerdings sehr bemüht, die Farben im Onlineshop so genau wie möglich wiederzugeben. Zusätzlich führt ZoomDNA regelmäßig Prüfungen an verschiedenen Endgeräten durch.

Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

Mängel der gelieferten Sache einschließlich der Handbücher und sonstiger Unterlagen werden vom Lieferanten innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist von zwei Jahren ab Lieferung nach entsprechender Mitteilung durch den Anwender behoben. Dies geschieht nach Wahl des Käufers durch kostenfreie Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Im Falle der Ersatzlieferung ist der Käufer verpflichtet, die mangelhafte Sache zurückzugewähren.

Kann der Mangel nicht innerhalb angemessener Frist behoben werden oder ist die Nachbesserung oder Ersatzlieferung aus sonstigen Gründen als fehlgeschlagen anzusehen, kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Von einem Fehlschlagen der Nachbesserung ist erst auszugehen, wenn dem Lieferanten hinreichende Gelegenheit zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung eingeräumt wurde, ohne dass der gewünschte Erfolg erzielt wurde, wenn die Nachbesserung oder Ersatzlieferung ermöglicht ist, wenn sie vom Lieferanten verweigert oder unzumutbar verzögert wird, wenn begründete Zweifel hinsichtlich der Erfolgsaussichten bestehen oder wenn eine Unzumutbarkeit aus sonstigen Gründen vorliegt.

^ Zurück zum Anfang

§8 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

^ Zurück zum Anfang

§9 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

*********************************************************************************************************************************************************************************

Widerrufsrecht

Ein Widerrufs- und Rückgaberecht besteht gemäß § 312d Abs. 4 BGB nach Auftragsbestätigung nicht, da es sich um Waren handelt, die ZoomDNA auf Grund von Spezifikationen des Kunden angefertigt hat oder die eindeutig auf persönliche Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Dem Kunden ist bekannt, dass er ZoomDNA bei Bestellung solcher Produkte die konkrete Anweisung für die Herstellung der Ware gibt.

Ende der Widerrufsbelehrung

*********************************************************************************************************************************************************************************

^ Zurück zum Anfang

§10 Die 100% Zufriedenheitsgarantie von ZoomDNA

Bei unseren – nur für Sie – personalisiert erstellten DNA-Portraits, welche wir nicht mehr anderwärtig vermarkten können, bieten wir dem Kunden dennoch die Möglichkeit, die Ware innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung des Portraits zurückzugeben. Bitte teilen Sie uns den Grund Ihrer Rückgabe in einer kurzen Stellungnahme mit, die Sie Ihrem DNA-Portrait beilegen. Selbige werten wir anschließend zur Verbesserung unserer angebotenen Produkte und Serviceleistungen aus.

ZoomDNA verzichtet auf die Erstattung der Labor-, Produktions- und Herstellungskosten, die während der Erstellung Ihres DNA-Portraits angefallen sind. Waren Sie mit unserem Produkt nicht zufrieden, dann sind wir es auch nicht und berechnen Ihnen dafür kein Geld. Da es sich bei Ihrem DNA-Portrait um ein individuelles, personalisiertes und speziell nach Ihren Bedürfnissen gefertigtes Produkt handelt, welches andere Kunden nicht mehr angeboten werden kann, sind Sie lediglich für das Rücksendeporto und einen geschützten Versand verantwortlich.
Die Rücksendung hat zu erfolgen an:

ZoomDNA
c/o PharmGenomics GmbH
Robert-Koch-Straße 50
D-55129 Mainz
E-Mail zoom@zoomdna.com
Telefax 06131 55 42 86 1

Nach Erhalt und Prüfung auf Schadensfreiheit Ihres DNA-Portraits, überweisen wir innerhalb von spätestens 30 Tagen den Kaufpreis inklusive MwSt. auf das von Ihnen an uns mitgeteilte Konto. Eine Erstattung findet nur dann statt, wenn sich das DNA-Portrait in gleichem Zustand wie bei Auslieferung befindet. Bitte denken Sie außerdem an Ihre Stellungnahme. Ist selbige nicht beigelegt oder innerhalb von 5 Werktagen nach Rücksendung des DNA-Portraits bei ZoomDNA nachgereicht (postalisch oder per Email an: zoom@zoomdna.com), wird ZoomDNA keine Erstattung mehr durchführen. Ihre Stellungnahme können Sie bitte in deutscher, englischer oder französischer Sprache verfassen.

Bitte beachten Sie:
Ausgenommen von unserer 100% Zufriedenheitsgarantie sind Sammel- bzw. Großbestellungen des gleichen Kunden. Bitte setzen Sie sich in diesen Fällen vorher mit uns in Verbindung, sodass wir Ihnen auf Wunsch ein Probeexemplar anfertigen können.
Ohne vorherige Rücksprache, sichert ZoomDNA lediglich die Rücknahme und Erstattung eines DNA-Portraits pro Kunde zu. Bei weiteren Ansprüchen beziehen wir uns auf die Erlöschung des Widerrufsrechts gemäß § 312d Abs. 4 BGB.

^ Zurück zum Anfang

§ 11 Technische und gestalterische Abweichungen

ZoomDNA behält sich bei der Vertragserfüllung Abweichungen gegenüber den Beschreibungen und Angaben in unseren Prospekten, Katalogen und sonstigen schriftlichen und elektronischen Unterlagen hinsichtlich Materialbeschaffenheit, Farbe, Gewicht, Abmessung, Gestaltung oder ähnlicher Merkmale, soweit diese für den Besteller zumutbar sind vor. Zumutbare Änderungsgründe können sich ergeben aus handelsüblichen Schwankungen und technischen Produktionsabläufen.

^ Zurück zum Anfang

§ 12 Verpflichtungen des Kunden

Der Kunde garantiert ZoomDNA, dass die von ihm übermittelten DNA-Proben von ihm stammen und freiwillig zur DNA-Analyse zur Verfügung gestellt wurden. Der Kunde hat in jedem Fall immer die dem DNA-Entnahmekit beiliegende Einwilligungserklärung zu unterschreiben und an ZoomDNA zurück zu senden. Ohne dieses Dokument kann ZoomDNA mit der DNA-Analyse nicht beginnen.

ZoomDNA stellt keine medizinische Institution dar. Aus diesem Grund ist dem Kunden bewusst, dass ZoomDNA keine ärztlichen Diagnosen erstellt oder medizinische Ratschläge erteilt.

^ Zurück zum Anfang

§13 Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückgewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur im verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

^ Zurück zum Anfang

§14 Untersuchungs- und Rügepflicht (nur für gewerbliche Kunden)

Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferte Ware auf offensichtliche Mängel, die einem durchschnittlichen Kunden ohne weiteres auffallen, zu untersuchen. Zu den offensichtlichen Mängel zählen z.B. erhebliche, leicht sichtbare Beschädigungen der Ware, Qualitätsfehler bei der bestellten Druckfertigung oder Druckqualität. Ferner fallen Vorkommnisse darunter, in denen eine andere Sache, eine zu geringe Menge oder ein falsche Größe geliefert werden. Solche offensichtlichen Mängel sind beim Lieferanten innerhalb von vier Wochen nach Lieferung schriftlich zu rügen.

Mängel, die erst später offensichtlich werden, müssen beim Lieferanten innerhalb von vier Wochen nach dem Erkennen durch den Anwender gerügt werden.

Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht gilt die Ware in Ansehung des betreffenden Mangels als genehmigt.

^ Zurück zum Anfang

§15 Urheberrecht

Das Urheberrecht und das Recht der Vervielfältigung liegen vollständig bei dem Auftraggeber.

^ Zurück zum Anfang

§16 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich deutsch zur Verfügung.

^ Zurück zum Anfang

§17 Gerichtsstand, Anwendbares Recht

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten einschließlich Wechsel- und Urkundenprozesse ist Mainz.

Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann im Sinne des HGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Mainz Gerichtsstand. ZoomDNA ist in diesem Fall auch berechtigt, den Kunden nach Wahl von ZoomDNA an dessen Wohnsitzgericht zu verklagen. Entsprechendes gilt für den Fall, dass der Kunde über keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland verfügt, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder sein gewöhnlicher Aufenthaltsort bei Klageerhebung unbekannt ist.

^ Zurück zum Anfang

§ 18 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Eine allenfalls unwirksame oder nichtige Bestimmung wird durch eine Bestimmung ersetzt, welche der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung sinngemäß am nächsten kommt.

^ Zurück zum Anfang
Copyright © 2013 ZoomDNA. Alle Rechte vorbehalten.